Kleines E-Bike-Lexikon


Mag ja sein, dass man den Briten bei der Politik derzeit mehr Antrieb und manchmal auch mehr Tempo wünschen könnte. Beim Thema E-Bike kommt von der königlichen Insel aber schon längst Vorbildliches. Raleigh Pedelecs bleiben etwas Besonderes, verspricht die Traditionsmarke. Radsportler können sich in unseren Vorteil Bike Centern davon überzeugen, wie die Mischung aus technischen Neuerungen und traditioneller Qualität erfolgreich auf die Straße gebracht wurde. Gerade Traditionsmarken wie Raleigh haben in den vergangenen Monaten eine Trendwende mitgesteuert: Das E-Bike, in den allermeisten Fällen ja genaugenommen ein Pedelec, ist längst kein Fall mehr nur für die reifere Jugend. Immer sportlichere, manchmal sogar gewagte Designs zeigen dies optisch an.

 

 

Unsere E-Bike-Testtage haben gezeigt, wie sehr die Motorunterstützung auch bei jüngeren Radlern ankommt. Nicht von ungefähr sind die Steigerungsraten auch beim Thema E-Mountainbike besonders hoch. Für alle, für die das Thema noch relativ neu ist, haben wir hier die wichtigsten Begriffe zusammengestellt. Das Glossar wird fortlaufend erweitert.

 

Antrieb


Unterschieden wird nach der Lage des Motos in Vorderrad-, Hinterradmotoren oder dem Mittelmotor im Pedalbereich. Ähnlich wie bei Autos mit Antrieb auf Vorder- oder Hinterachse gibt es auch beim Pedelec je nach Fahrervorliebe Vorteile der Antriebsarten.

Beleuchtung


Hier haben sich die Regeln für die Beschaffenheit in jüngster Zeit deutlich verändert. Zugelassen sind inzwischen auch batteriebetriebene oder Akkusysteme als Alternative zum klassischen Dynamo.

 


Club


Der ADFC, Allgemeiner Deutscher Fahrradklub, ist vor allem im nördlichen Bereich vom RWN-Land sehr rührig und fachkundige Interessenvertretung. Im 40. Jahr seines Bestehens hat sich der ADFC die Kampagne „Mehr Platz fürs Rad“ auf die Fahnen geschrieben.

Dynamo


Bis 2013 gesetzlich vorgeschriebene „Lichtmaschine“ am Fahrrad. Auch wenn es inzwischen deutliche Lockerung bei den Bestimmungen gibt: Der Dynamo ist nach wie vor der klassische Stromlieferant fürs Licht am Rad. Je nach Modell haben Fahrradlichtmaschinen unterschiedlich hohe Wirkungsgrade. 

Pfiffig: Sogenannte Nabendynamos sind in der Vorderradnabe integriert. Diese Befestigung verhindert ein Durchrutschen und schont den Fahrradreifen.


E-Bike


Die meisten E-Bikes, die derzeit genutzt werden, sind eigentlich Pedelecs, erfordern also das Treten in die Pedale, bis die Unterstützung vom Elektromotor einsetzt. Neuere Studien zeigen, dass immer mehr Bundesbürger sich durchaus vorstellen können, das Pedelec neben der Freizeit auch für dienstlich bedingte Fahrten zu nutzen. Mit 21 Prozentpunkten landet Deutschland bei der jüngsten Pedelec-Studie dabei auf einem 6. Platz im europäischen Vergleich.

Farbe


Jahrelang waren sie schwarz, manchmal blau und selten rot. Jetzt kommt Farbe ins Spiel. In den deutlich erweiterten Angebotsflächen für Pedelecs finden sich in den Vorteil-Baucentern immer häufiger farbenfrohe Neuheiten.

 

Noch besser: Es werden auch Bestellungen für Farben nach Wunsch entgegengenommen.  


Gepäckträger


Sie werden immer wichtiger und so ist der technische Steckbrief für Gepäckträger aus dem Hause Velo-de-Ville richtungsweisen:

 

„Dank großer Ladefläche, Federklappe und Gurtaufnahme ist der Gepäckträger VDV aus Aluminium optimal geeignet zur Anbringung von Einkaufskörben und Packtaschen. Er ist bis zu 25 Kilogramm belastbar.“

Mountainbike


Die Fachzeitschrift „EMTB“ formuliert es so: „Das E-MTB bringt Menschen in die Berge und auf Trails, die ohne Motorunterstützung dort nicht hinkommen würden.“ Fluch oder Segen? Der Deutsche Alpenverein stimmt erfreulicherweise nicht in die Pauschalkritik ein, wonach dieser Trend die Natur bedroht. In einer großen Projektstudie sollen Regeln erarbeitet werden, die Mountainbiker, Grundbesitzer & Naturschützer gleichermaßen zufriedenstellen sollen. 


Reflektoren


Speichenreflektoren, Reflektoren für die Pedale und Reflektoren für vorne und hinten dienen zusätzlich der Sicherheit. Das Gesetz schreibt diese vor. 

Tipp: Beim regelmäßigen Fahrrad-Check auch die Reflektoren unter die Lupe nehmen. Diese können brechen. Sind Sie dann unbemerkt mit defekten Reflektoren unterwegs, können diese im schlimmsten Fall verloren gehen (beispielsweise wenn die Halterung gebrochen ist). Bei einer Verkehrskontrolle könnte dies zu unnötigem Ärger führen.

Sattel


Für Fahrradfahrer, die mit dem Trekkingbike gern Touren fahren oder als Fitnessbiker unterwegs sind, empfehlen sich Sportsättel mit einer Verstärkung. Dies kann eine Gel-Polsterung oder eine elastische Sattelschale sein. Durch die Polsterung oder die elastische Schale verteilen sich die Belastungsspitzen Y-förmig auf die gesamte Sattellänge. Der Sitzkomfort erhöht sich.

 


Trinkflaschen


Regelmäßiges Trinken ist sehr wichtig, vor allem aber bei sportlicher Betätigung. Radsportler machen es vor: Trinkflaschen aus Kunststoff lassen sich wenn gewünscht auch mal während der Fahrt nutzen. Trinkflaschen aus Aluminium eignen sich bestens für längere Touren auf dem Fahrrad, da sie deutlich robuster sind. Beide Varianten gibt es auch als isolierte Ausführung zum Kühl- oder Warmhalten der Getränke.

Umwelt


Gerade die Diesel-Diskussionen der vergangenen Monate haben dem E-Bike ein neues Image verschafft: Es ist nicht nur eine Sache für die Freizeit, es kann auch Business. Da ist zunächst der Klassiker vom Weg ins Büro, der mit dem Bike nicht nur umweltgerechter sondern vor allem auch viel gesünder sein kann. Aber immer mehr Lastenräder zeigen, dass das motorunterstützte Fahrrad auch im beruflichen Einsatz stärkere Bedeutung erhalten kann.


Versicherung


Beinahe alle großen Versicherungsunternehmen bieten inzwischen speziellen Schutz für Radler an. Das Angebot reicht vom Pannenschutz über Diebstahlsersatz bis zur Unfallversicherung.

Ein Tipp: Einige Unternehmen bietet zeitlich befristete Verträge mit günstigeren Konditionen an.

 

 

 

Zubehör


Mit einem besonders umfangreichen Sortiment an Fahrrad-Zubehör bieten die Vorteil-Bauzentren viele Möglichkeiten, dem sportlichen Hobby zusätzlichen Reiz oder Bequemlichkeit zu verleihen. Das Angebot reicht von der Luftpumpe bis zum Radcomputer. Wichtig, das sollte nicht verschwiegen werden, sind die Radschlösser, mit denen das gute Stück gegen unerlaubten Zugriff geschützt werden kann. Die modischen Lenkerkörbe bieten hierfür den passenden Stauraum und moderne Zahlenschlösser verhindern das lange Schlüsselsuchen.

 

 


Unsere Fahrrad-Markenwelt

Alpina

Corratec

Cortina

Eightshot

Falter

Morrison


Prophete

Puky

Raleigh

Univega

VDO

Velo de Ville